Den Nachwuchs fördern, den Spitzensport stärken und den Hobbybereich unterstützen – das sind nur drei von vielen Aufgaben, die sich der neue Förderverein der Badmintonabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen vorgenommen hat. Sie können uns dabei unterstützen: Werden Sie Mitglied im Förderverein!
weitere Informationen Anmeldung
Swedish Masters 2016- Karin siegt im Finale!
zum neuesten Video

Herzlich willkommen beim SC Union 08 Lüdinghausen

Vorstand Vorstand Abteilung Badminton (von links): Michael Schnaase, Dr. Ralf Kemper, Hans-Werner Bartsch

Wir bieten Ihnen hier nicht nur alle Informationen zu unserem Team in der 1. Bundesliga. Hier erhalten Sie auch viele weitere aktuelle Infos – beispielsweise zu unseren Trainingszeiten und alle Ansprechpartner. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelle News

  • Medaillenflut an der Ruhr

    Der Nachwuchs des SC Union Lüdinghausen war bei den Westdeutschen Meisterschaften am Wochenende in Mülheim so erfolgreich wie lange nicht. Ein Steverstädter stand sogar ganz oben auf dem Treppchen.

    mehr auf wn.de
  • Sportmedienpreis 2018

    Unterstützt unsere 1. Mannschaft bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2018, sowie unsere Spieler Linda Efler, Yvonne Li, Kai Schäfer und Josche Zurwonne zur Wahl des Sportler/in des Jahres 2018 im Kreis Coesfeld. Online-Wahl bis zum 27.01.2019 möglich (siehe nachfolgenden Link)

    Weiter zu Sportmedienpreis-coesfeld.de
  • Leon Kaschura erfolgreich

    Kaum waren die Weihnachtstage vorüber, ging es für eine kleine Schar des Union Badminton Nachwuchses auf zum Carlton International Youth Tournament 2018 im niederländischen Hoensbroek. Hier wollte sich der ambitionierte Nachwuchs nach den Erfolgen auf deutscher Ebene einmal der internationalen Konkurrenz stellen.

    Mehr Informationen
  • Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften der Badminton Jugend
    Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften der Badminton Jugend

    Überaus erfolgreich waren die am vergangenen Wochenende in Duisburg-Rheinhausen veranstalteten Bezirksmeisterschaften für die Nachwuchsspieler von Union. Für viele die letzte Möglichkeit, sich über die ersten vier Plätze in den Einzel- und den ersten zwei Plätzen in den Doppeldisziplinen für die Westdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

    mehr Informationen
  • Schnaase und Zurwonne gewinnen
    Schnaase und Zurwonne gewinnen

    Mit 3:2 hat die deutsche Badminton-Nationalmannschaft am Donnerstagabend auch ihr zweites Länderspiel innerhalb von zwei Tagen gegen Finnland gewonnen. Zwei der drei Siegpunkte im bayerischen Nördlingen holten die Lüdinghauser Karin Schnaase im Dameneinzel und der kurzfristig ins deutsche Team nachnominierte Josche Zurwonne im Herrendoppel.

    mehr Informationen
  • Union besiegt TV Refrath mit 5:1
    Union besiegt TV Refrath mit 5:1

    „Das ist für uns eine tolle Bilanz.“ Rundum zufrieden ist Michael Schnaase, Teammanager von Badminton-Bundesligist Union Lüdinghausen, nach Abschluss der Erstliga-Hinrunde. Nach dem überraschend deutlichen 5:1-Sieg am Dienstagabend beim TV Refrath stehen die Lüdinghauser, mit einem Punkt Vorsprung vor Titelverteidiger EBT Berlin, nach wie vor auf dem dritten Tabellenplatz - so gut wie noch nie nach einer Hinrunde in zehn Jahren Bundesligazugehörigkeit.

    mehr Informationen
  • Nur schöne Erinnerungen an SG Anspach
    Nur schöne Erinnerungen an SG Anspach

    Eine Mannschaft des SC Union Lüdinghausen wird im Sendener Sportpark lautstark unterstützt und frenetisch gefeiert. Bei der Jubelarie stimmen sogar Fußballer des SV Fortuna Seppenrade mit ein. Ein Traum? Von wegen. Das passierte genau so am 23. März 2002, an einem historischen Tag für den SC Union 08. Die Badminton-Truppe setzte sich in Senden in der Bundesliga-Aufstiegsrunde gegen den PSV Ludwigshafen und die SG Anspach durch und schaffte zum ersten Mal den Sprung in die deutsche Eliteklasse.

    mehr Informationen
  • Unionisten ohne Mitgefühl
    Unionisten ohne Mitgefühl

    Badminton-Bundesligist Union Lüdinghausen hat mit einem an Eindeutigkeit kaum zu überbietenden 6:0-Sieg gegen Tabellenschlusslicht SG Anspach seinen Anspruch auf einen der drei Play-Off-Plätze bekräftigt. „Es ist gut, dass wir mit 6:0 gewonnen haben, denn das kann am Ende im Spielverhältnis entscheidend sein“, kommentierte Union-Teammanager Michael Schnaase.

    mehr Informationen